ZerO-Kronen und Brücken


In den meisten Fällen müssen ein einzelner Zahn oder zwei bis drei Nachbarzähne ersetzt werden. Die entstehenden Lücken müssen geschlossen werden – nicht nur wegen der Optik und Ästhetik, sondern auch, weil sonst den Zähnen, die als ‚Gegenspieler‘ arbeiten, der Druck fehlt und der Kieferknochen keine Stimulation mehr bekommt.

Darum ist es wichtig, auch Lücken, die man vielleicht auf den ersten Blick gar nicht so sieht, zu schließen. Ein gut geeigneter Zahnersatz hierfür sind Kronen und Brücken, wobei es keinen Unterschied macht, ob die ‚Träger‘ für diese Systeme aus noch vorhandenen Zähnen oder aus Implantaten bestehen.

Das Prinzip bleibt gleich: durch Metallklemmen oder ein Aufstecksystem werden der künstliche Zahn oder die künstlichen Zähne an den Nachbarzähnen befestigt und am Platz gehalten. Zur Reinigung können Kronen und Brücken leicht herausgenommen und wieder eingesetzt werden.

Alle Versorgungsarten
Übersicht